// live-electronic // free music // improvisation

»GRUPPE HARM« // 33. Tage Neuer Musik Weimar // 24.09.2021

markus markowski Gitarre, Live-Elektronik, Zeugs
robert rehnig Klavier, Live-Elektronik
nils alf Saxophon, Bassklarinette
tim helbig Live-Elektronik, exp. Instrumente

Aus Anlass der 33. Tage Neuer Musik Weimar hat sich das Ensemble exklusiv formiert! Die Gruppe vereint vier außergewöhnliche Musiker aus Leipzig, Bremen, Weimar und Jena, die im Konzert zum Staunen und Raunen, Schwelgen und Stöhnen, Jubeln und inniges Versunkensein — kurz um: zu einer eigensinnigen Klangreise, gezeichnet von improvisierten Klängen – von Flügel bis Zeugs und Elektronik – und überraschenden Momenten einladen! …ganz im Sinne des diesjährigen Festival-Mottos »Klänge des Augenblicks«.

www.hintzenstern.eu/Michael_von/Aktuell.html

»Um Zukunftsmusik im wahrsten Sinne des Wortes geht es im Konzert der Gruppe HARM um den Jenaer Klang-Künstler Tim Helbig (*1985), der 2014 das Studium für Elektroakustische Komposition an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ bei Prof. Robin Minard als „Master of Music“ absolvierte. Sein Schaffen umfasst Klanginstallationen, Werke akusmatischer Musik und Kompositionen für experimentelle und traditionelle Instrumente mit Live-Elektronik. Seit 2015 ist er am Studio für Elektroakustische Musik in Weimar tätig. Seine Auftritte sind durch eine sprudelnde Kreativität beim Ergründen neuer Klang-Horizonte geprägt. In Weimar musiziert er gemeinsam mit Nils Alf (Saxophon), Robert Rehnig (Klavier/Live-Elektronik) und Markus Markowski (Gitarre/Live-Elektronik).« (Michael v. Hintzenstern)